Wir unterstützen den Georgsmarienhütter Speedway- und Langbahnrennfahrer FINN LOHEIDER "FLYING FINN". Er ist ein hoffnungsvoller Nachwuchsfahrer und wir sind überzeugt, das FINN eine große Karriere vor sich hat. Durch verschiedene Aktionen auf unseren Veranstaltungen können auch Freunde einen Beitrag leisten. 

56958622
56958622
58069412
58069412
55455639
55455639

Bisherige Erfolge von Finn:

- Mehrere "TOP 5" Platzierungen bei Welt- und Europameisterschaften in der   125ccm und 250ccm Klasse.

- 3.Platz bei der Deutschen Meisterschaft 125ccm 2015.

- 2018 Einstieg in die 500ccm Klasse (B-Lizens)

- Jüngster Podestplatzierter des DMSB Bahnpokals 2018 mit 16 Jahren.

- Ligaverträge und Gastfahrereinsätze in der "Speedway Liga Nord" (3.Liga) und im "Speedway Team Cup" (2.Bundesliga)

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Seit den Gründungsjahren entdeckten immer wieder Mitglieder ihr Talent im Bahnsport. Ende der 70er Jahre war die Zeit des legendären und bis heute einzigen deutschen Speedway-Weltmeisters Egon Müller. Hier möchten wir Euch die Bahnsportkarrieren unserer Member vorstellen:

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Heiko Lenz (Lenni) aus Versmold

fuhr Bahngespann mit Mike Teichmann, er begann 1993 seine Karriere im Bahnsport. Bis 2000 fuhr er in der A-I Lizens zahlreiche Siege und Platzierungen ein und nahm mehrfach an Europameisterschaften teil.

52373677
52373677
52373392
52373392
52373367
52373367
52373317
52373317
52373337
52373337
52373667
52373667


 --------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Uwe Riemann aus Hagen a.T.W.

war Anfang der 1980er Jahre ein sehr erfolgreicher Bahnsport Rennfahrer. Auf seinem Höhepunkt 1983 wurde er Nordwestdeutscher Bahnmeister, vor  Egon Müller. Uwe musste seine Bahnsportkarriere 1984 nach einem schweren Rennunfall leider viel zu früh beenden.

Uwe Riemann war anschließend noch viele Jahre bis zu seinem tragischen Tod 2004 als Motorentuner in der Szene erfolgreich.

big_52373687_0_600-465
big_52373687_0_600-465
52054502
52054502
58069402
58069402

---------------------------------------------------------------------------------------------------

3.Wolfgang Anke (Ütze) aus Georgsmarienhütte

startete seine Bahnsportkarriere 1980, musste aber schon nach kurzer Zeit durch einen Motorradunfall während einer Clubfahrt den Rennsport an den Nagel hängen.

Er machte sich anschließend international einen Namen als Rennsport-Mechaniker vieler Welt- und Europameister und trug damit in erheblichen Maße zu deren Erfolg bei. 

52057562
52057562
big_52063007_0_600-544
big_52063007_0_600-544
big_52057632_0_600-503
big_52057632_0_600-503
52057617
52057617

Er war Mechaniker u.a. von KELVIN TATUM (GB)

 ... von SIMON WIGG (GB) +

.... und von GERD RISS (D) bis 2011